Am vergangenen Sonntag besuchte der Imkerverein Pichl bei Wels das Chiemgau. Hintergrund ist, dass vier Imker aus diesem Verein auch in Linz zur Zeit die Facharbeiterprüfung machen. Karl-Heinz und ich sind bei dem dortigen Verein beigetreten, weil das echt liabe griabige Leut sind.

Sie besuchten Karl-Heinz, Josef Oberhausers einzigartiges Bienenhaus und meine Wenigkeit. Ich hatte eine Königinnenzucht mit zwei Pflegevölkern vorbereitet. Wir larvten dann um und bereiteten den Sammelbrutableger durch Zellenbrechen auf das Zuhängen des Zuchtrahmens vor. Zunächst nahmen das die Bienen noch mit stoischer Geduld hin. Aber beim Abschütteln wurden sie doch etwas beleidigt, was ich ihnen bei 12 Grad und starkem Wind nicht verdenken kann. Dennoch war die Annahme sehr gut. Ich freu mich!

Besuch aus Oberösterreich – Zuchtbeginn