Manch Kollege hat es auch schon beobachtet, der Löwenzahn blüht in diesem Jahr ausserordentlich viel. Sogar vom Berg aus, aus 1400m Höhe sind Felder mit starkem Löwenzahnbesatz in der Bildmitte auszumachen:

Aus der Nähe sieht das dann so aus:

Oder so:

Und natürlich tummeln sich auch unsere Viecherl darin, zwar leider nicht so viel wie man meint, denn es bläst derzeit immer noch ein kräftiger, kühler Taleinwärts gerichteter Wind. Dennoch füllen sich die Honigräume stetig mehr

Dabei erlebt man immer wieder erstaunliches mit den Immen. Ich hatte eine Reserverkönigin auf 20 Mini-Plus-Rähmchen in selbstgebauten 10er Magazinen überwintert. Das Volk kam gut über den Winter. Zum Erweitern fehlten mit leider weitere Magazine. Vorgestern setzte ich dann einfach einen normalen Honigraum quer drauf! Den überstehenden Teil deckte ich mit einer darunter geklemmten Styroporplatte ab. Was soll ich sagen, nach einem Tag (!) waren acht Rähmchen der Flachzarge fast ganz gefüllt! Offensichtlich hatten sie das Brutnest schon ziemlich mit Nektar voll geknallt und über Nacht alles nach oben geschafft. Dennoch keine Schwarmvorbereitungen sichtbar. So mag ich das! Die anderen Minis explodieren auch regelrecht, die Türme sind bis zu sechs Magazine hoch geworden! Genauso die überwinterten Apideas, die haben jetzt fünf Aufsätze, also insgesamt 30 Apidea-Rähmchen.

Löwenzahnkampagne

2 Gedanken zu „Löwenzahnkampagne

  • 25. April 2011 um 20:20
    Permalink

    Hui das sieht ja toll aus. Kann man die Bauern auch überreden, dass sie nicht bald wieder den Mäher ansetzen?
    Ansonsten die Geschichte mit den Miniplus ist ja der Hammer. Sag mal hast du eigentlich auch Baupläne für Miniplus Zargen?

  • 26. April 2011 um 10:48
    Permalink

    Hallo!
    Wow, schöne Fotos, vielen Dank! Löwenzahnhonig – den der Reiner soooo mag :-))
    Freut mich riesig für Dich und deine Immen!
    Bin mal gespannt, wie sich das Frühjahr Wetter- und Bienenmäßig weiter entwickelt …
    LGF
    P.s.
    hattest meine letzte Mail bekommen? oder hatte ich ne alte Adresse erwischt?

Kommentare sind geschlossen.