Heute war also wieder Wetter für die Winterbehandlung. Wie so häufig Anfang Dezember hats bei uns eine kurze Warmphase, heute mit 9°C. Die restlichen Völker wurden mit OS beträufelt. ALLE sind noch da. Das freut mich. Bislang keinerlei Ausfälle. Zwei Völker erscheinen jedoch schwach, da konnte ich mich im Herbst nicht überwinden und sie auflösen. Mal sehen.

Bei zwei Völker, das ich am 20.11. behandelt hatte, wurde ein Schieber eingelegt. Bis heute fielen 12 bzw. 30 Milben. Was weg is, is weg!

Restentmilbung 2010, die Zweite

2 Gedanken zu „Restentmilbung 2010, die Zweite

  • 30. Dezember 2010 um 10:20
    Permalink

    Reiner,
    das freut mich und beantwortet meine Mail zum Teil, wer lesen kann ist im Vorteil ;-))))
    Du sagst doch immer, was runterfällt ist mir wurscht, was noch drin ist, interessiert mich.
    Ich windel erst etwa 3 Wochen nach OS, dann angeblich fällt die Varroa wieder „natürlich“.
    Wenigstens gibts im Winter keine Fälscherameisen ;-))
    Liebe Grüsse Frank

  • 30. Dezember 2010 um 10:31
    Permalink

    Hi Frank, natürlich wäre es interessant, was noch drin ist. Das lässt sich jetzt aber nicht feststellen und ist nicht SOO wichtig. Nach der letzten Analyse kann „eigentlich“ nicht viel dazu gekommen sein. Was jetzt bei der Beahndlung runterkam ist Bonus für die Völker. Nur eine tote Varroa ist eine gute Varroa 🙂

Kommentare sind geschlossen.