Überraschend konnte ich einen neuen Stand beziehen! Er ist glücklicherweise  im Gemeindegebiet Marquartsteins, also schnell zu erreichen. Dort, am Mooshäusl, befindet man sich am Rande des Naturschutzgebietes „Süsseneer und Lanzinger Moos“ das seit 1953 besteht. Durch den vorbeiführenden Wanderweg ist der Standort gut mit dem Auto zuerreichen. Beim Mosshäusl nebenbei ist allerhand Kleinvieh unterwegs, bis hin zu einem Pfau, der mich bei den ersten Besuchen dort heftig mit seinem Geschrei erschreckt hat. Das Mooshäusl ist eines der ältesten Bauernsachln im Achental. Hier eine Karte ca. aus dem Jahr 1880:Bild1

Derzeit steht dort noch ein Bauwagen von meinem Vorgänger dort.  Dieser wird aber bald entfernt, so dass ich meine Völker wie gewohnt in lockerer Formation aufstellen kann.

Neuer Standort