… an einem Standort. Dort stehen nur drei Völker, ein Jungvolk und zwei mit Zuchtmüttern des letzten Jahres, beide Jahrgang 2007. Ein kurzes Anklopfen wurde brav mit einem ebenso kurzen Aufbrausen beantwortet. Da scheint alles in Ordnung zu sein. Die Spuren rund um die Völker deuten nur auf Besuche von Hase, Eichhörnchen und Reh hin. Keine humanogenen Spuren, auch keine Mäuse 😉

Das ist gut, da sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Waldkindergarten befindet. Im letzten Winter schleiften die Kinder – den Spuren nach – manchmal mit ihren Schlitten und Bobs vorbei. Das Randvolk kam dadurch zu Schaden. Die ständige Unruhe erzeugte heftige Ruhrerscheinungen und erhöhten Futterverbrauch.

Kurze Kontrolle …

4 Gedanken zu „Kurze Kontrolle …

  • 15. Februar 2010 um 06:36
    Permalink

    Ja, das ist unser Paul!

  • 19. Februar 2010 um 05:05
    Permalink

    Die Kaesten kommen mir bekannt vor 😉
    Doch bei dem vielen Schnee wird mir ganz anders 8)

    Nette Idee mit Deinem Blog als Gedaechntnisstuetze!

  • 19. Februar 2010 um 07:06
    Permalink

    Hi Tom, und du siehst , das einige eine Überholung jetzt dringend nötig haben werden!
    Für alle anderen empfehle ich Thomas‘ Blog: http://imkereikober.blog.de über Imkerei ganz weit weg, down under!

Kommentare sind geschlossen.