Gerade erhielt ich aus Australien eine traurige Nachricht. Thomas Kober, nach Australien ausgewanderter Imker aus Irschenberg, ist im Alter von 46 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit im Krankenhaus von Atherton, QLD gestorben.

Als diplomierter Biologe lag ihm die Natur stets am Herzen. Die Imkerei war in seiner Familie stets präsent. Nach dem Studium beschäftigte er sich mit seiner analytischen Art eingehend mit der Zucht der Honigbiene. Nach einer Orientierungsphase entschied er sich eine Imkerei nach internationalem Standard aufzubauen. Seit Ende der 90er Jahre beschäftigte er sich intensiv mit der Kombinationszucht nach Bruder Adam. Er erlangte dabei eine hohe überregionale Anerkennung. 2002 war er Gründungsmitglied des Landesverband Buckfastimker Bayern, wo er vier Jahre (wie auch im Dachverband) als Zuchtkoordinator tätig war. 2008 wanderte er endgültig nach Australien aus und baute dort eine eigene Imkerei auf. Er hinterläßt drei Kinder.

Allen Angehörigen gilt mein herzliches Beileid!

Vielen Dank Thomas, für schönen gemeinsamen Momente, Stunden, Tage und alles, was ich von dir lernen durfte!

Thomas Kober

3 Gedanken zu „Thomas Kober

  • 26. Oktober 2012 um 08:46
    Permalink

    Das ist wahrlich eine sehr traurige Nachricht.
    Ich hatte leider nur wenig persönlichen Kontakt zu Thomas, habe seine Berichte und seinen blog immer als eine sehr große Bereicherung empfunden. Seine Monatsbetrachtungen die er mal schrieb gehören meiner Meinung nach, immer noch zu den interessantesten.
    Seiner Familie mein herzliches Beleid.
    Matthias

  • 4. November 2012 um 17:22
    Permalink

    unser Beileid an Freunde und Familie aus Österreich.

  • 9. Dezember 2012 um 06:41
    Permalink

    Unser Beileid an Familie und Freudeskreis

Kommentare sind geschlossen.